Erbil / Irak

Das Theater Projekt in Partnerschaft mit dem Goethe Institut wendet sich an geflüchtete Kinder und Erwachsene, vornehmlich aus Syrien, die in der Unabhängigen Region Kurdistan im Irak in Flüchtlingscamps untergekommen sind. Wir arbeiten mit zwei Camps zusammen, die jeweils circa 6.000 Familien beherbergen. Die Theaterworkshops finden auf dem Gelände des Goethe-Instituts Irak / Verbindungsbüro Erbil statt.

Das letzte halbe Jahr hat uns gezeigt, dass unser pragmatischer Ansatz funktioniert und wie wichtig die konstante Arbeit in festen Strukturen für die Kinder und die Betreuer*innen ist. Die Weiterentwicklung gerade der Kinder ist enorm.
Sie sehen, dass es keinen Unterschied zwischen Mädchen und Jungen gibt, und lernen, sich empatisch auf ein Gegenüber einzulassen. Kinder und Erwachsene interagieren auf Augenhöhe miteinander. Sie erfahren, dass Bedürfnisse wahr- und ernst genommen werden und es auch Platz für negative Emotionen gibt.

FAKTEN UND ZAHLEN

  • CAMPS: 2
  • BETREUER PRO CAMP: 3
  • KURSE: 4 mal die Woche, fortlaufend. (seit Anfang Juni 2016, 2 wöchentliche Termine pro Camp)
  • TEILNEHMENDE KINDER PRO CAMP: 25

DURCHGEFÜHRTE WORKSHOPS 2016:

  • Theaterworkshop l: Objekttheater und Aktivierung vom 27. Mai bis 03. Juni 2016, Erbil / Irak
  • Theaterworkshop ll: Grundlagen Clown und Pantomime vom 12. bis 20. September 2016, Erbil / Irak
  • Theaterworkshop lll.: Grundlagen Rhythmus und Tanz vom 29. November bis 04. Dezember 2016,  Erbil / Irak

DURCHGEFÜHRTE WORKSHOPS 2017:

  • Theaterworkshop IV: Objekttheater und Grundlagen des Theaterspielens Teil 2 vom 20. bis 28.04.2017, Erbil / Irak
  • Theaterworkshop V: Clownstechniken Teil 2 und Rhythmus Teil 1 vom 12. bis 24.09.2017, Erbil / Irak
  • Theaterworkshop VI: Rhythmus Teil 2 und Instrumentenbau aus Müll vom 21.11. bis 04.12.2017,  Erbil / Irak

AUSBLICK AUF DIE WORKSHOPS 2018:

  • Theaterworkshop Vll: Einführung in die Grundlagen des Playback Theaters und Objekttheater Teil 2, vom 22.01. bis 03.02.2018, Erbil / Irak
  • Theaterworkshop Vlll: Musik und Instrumentenbau Teil 2 und Clown, Mimik Teil 3, vom 19.05. bis 30.05.2018 Erbil / Irak
  • Theaterworkshop Vllll: Theater im öffentlichen Raum und Fassadengestaltung im Camp als Bühnenbild, vom 12. bis 24.09. 2018 Erbil / Irak
  • Theaterworkshop X: Physisches Spiel, Rhythmus, Musik und Materialstudien finden in einer Abschlussinszenierung zusammen, vom 17.bis 29.11. 2018 Erbil / Irak

Offizieller Flyer(PDF)

 

Theatre Workshop Vl.

Rhythmus Teil ll und Instrumentenbau aus Müll vom 25. November bis 04. Dezember 2017 in Erbil / Irak und in Berlin

Eine neue Herausforderung hat uns in diesem Workshop kalt erwischt. Aufgrund der Änderung der Einreisebedingungen durch die irakische Zentralregierung wurde uns kurzerhand das Visa verweigert.

Dies brachte uns dazu einen Onlineworkshop zu konzipieren. Mit dem Thema Rhythmus und Instrumentenbau hatten wir Glück und es ließen sich einige gute Videos zu Bauanleitungen von Instrumenten oder Rhythmusübungen drehen.

Theatre Workshop V.

Clownstechniken Teil ll und Rhythmus Teil l vom 12. bis 24. September 2017 in Erbil / Irak

Der Ansatz, Clownstechniken und Rhythmus zusammen in einem Workshop zu legen war für alle Beteiligten Neu. Die eher ruhigen Inhalte, die einen Fokus auf die Stärkung des Ich`s und des Wir´s verfolgen, gepaart mit gemeinschaftlichen Erkundigungen mit Boomwhackers und Trommeln im Bereich des Rhythmus hat sich als eine gute Symbiose ergeben.

Theatre Workshop lV.

Physisches Theater und Grundlagen des Theaterspielens vom 20. bis 28. April 2017 in Erbil/ Irak

Der Fokus in diesem Workshop lag auf der Studie von Charakteren und dessen Darstellungsmöglichkeiten. Um die Betreuer*innen in dem Spiel und der Vermittlung von Charakteren zu schulen haben Anina und Nadim den Schwerpunkt auf die Tierwelt gesetzt. Mit vorgefertigten Kärtchen, gespickt mit den verschiedensten Tieren startete der Workshop für die gesamte Gruppe. Jede / jeder hat sich für ein Tier entschieden, dem man sch nun spielerisch näherte. Fragen nach Art, Größe, Lebensraum und Rudelverhalten der einzelnen Tiere wurden auf spielerische Herangehensweise ergründet. Dabei bildeten sich dessen charakteristische Merkmale mehr und mehr aus.

Theaterworkshop III.

Grundlagen des Tanz, Rhythmus und Bewegung am Beispiel von Break Dance und Hip Hop vom 27. November bis 04. Dezember 2016 in Erbil / Irak.

In diesem Workshop ging es darum, die Grundlagen von Tanz, Rhythmus und Bewegung zu erarbeiten. Dabei unterschied sich dieser Workshop von den vorhergehenden darin, dass das Leitungsteam zusätzlich mit einer jungen Teilnehmerin, geflüchtet aus Syrien und unserem Übersetzer, gebürtiger Erbiler, besetzt wurde. Beide brachten ihre unterschiedlichen Expertisen aus dem Bereich Hip Hop und Breakdance in den Workshop ein.

Theaterworkshop II.

Grundlagen des Clowntheaters und physischen Theaters vom 12. bis 20. September 2016 in Erbil / Irak

Mitte September fand der zweite Workshop mit dem Schwerpunkt „Grundlagen des Clown Theater und physisches Theater„ statt. Als Trainer waren diesmal Lukas Besuch – Schauspieler, Regisseur und Pantomime-Spieler, Sandra Krah – Erwachsenenbildnerin, Ergotherapeutin und angehender Clown, Leandro Gomes Viana – Theaterpädagoge und Nicole Otte – system- und lösungsorientierter Coach und Projektentwicklerin angereist.

Theaterworkshop I.

Objekttheater und Grundlagen des Theaterspielens vom 27. Mai bis 03. Juni 2016 in Erbil / Irak

Das Team bestand aus Anina Jendreyko, Schauspielerin und Regisseurin, Sandy Schwermer, Schauspielerin und Puppenspielerin, Ariane Ehinger, Diplom Psychologin und Traumatherapeutin, sowie Nicole Otte, system- und lösungsorientierter Coach und Projektentwicklerin.
In zwei Gruppen aufgeteilt wurden die Grundlagen der Aktivierung und Gruppendynamik vermittelt und der Grundstein für die Arbeit mit Objekten gelegt.